Sie befinden sich hier: 

Akupunktur ODER Ohrakpunktur

Fangen Sie mit Ohrakupunktur an, wenn Sie Akupunktur lernen wollen!

Fünf wichtige Gründe für einen Anfang mit Ohrakupunktur:

Mann im Ohr

  • Starten Sie sofort mit Erfolg: Nur zwei Tage Seminar - und Sie können die Ohr-Akupunktur sofort direkt beginnen und in Ihre Praxis einbinden (Akupunktur braucht viel länger, bis Sie anfangen können).
  • Wirksam von Anfang an - hier finden Sie Fallbeispiele!
  • Für Patienten ist Ohrakupunktur = Akupunktur.
  • Gleiches gilt für die Abrechnung (GOÄ) = Akupunktur und Ohrakupunktur sind 'identisch' in der öffentlichen Wahrnehmung.
  • Balancierte Ohrakupunktur - einfach erlernt, schnell verstanden, sofort angewandt !

Natürlich sind Körper-Akupunktur und Ohrakupunktur grundverschieden - doch was den Effekt, die Einsetzbarkeit, die Abrechnung beim Patienten angeht...ist Ohrakupunktur in unserer Kultur leicht, direkt erfolgreich und besser einsetzbar.

In den meisten Ausbildungs-Gesellschaften wird die Ohrakupunktur als (kleiner) Teil der 'großen' Akupunkturausbildung unterichtet. Beginnen Sie doch direkt mit Ohrakupunktur. Es ist günstiger und schneller effektiver - und wenn Sie die Körperakupunktur erlernen, wird Ihnen die Ohrakupunktur (je nach Lehrgesellschaft) anerkannt.

Mit der Balancierten Ohrakupunktur haben Sie sofort Erfolge. Sie können nach GOÄ abrechnen. Die Ohrakupunktur ist westlich-anatomisch orientiert, leicht zu erlernen und sofort anwendbar. Und Sie bekommen direkt eine Idee, ob Akupunktur etwas für Sie ist - oder nicht.

Die Balancierte-Ohrakupunktur-Ausbildung ist kompatibel mit allen anderen TCM-Ausbildungen. Für Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.

Lassen Sie sich überzeugen und lernen Sie uns kennen in unserem kostenlosen Schnupperkurs Ohrakupunktur (hier gehts lang).

Ohrakupunktur & Körperakupunktur im Unterschied:

Körperakupunktur (TCM) Ohrakupunktur

140 bis 350 Stunden Ausbildung

24 - 48 Stunden Ausbildung (Sie können nach den ersten 16 Stunden anfangen, zu therapieren)
Grundbedingung für Zusatzbezeichnung Akupunktur (weitere Grundbedingung allerdings auch: 'Spezielle Schmerztherapie' und 'Psychosomatische Grundversorgung') Ohrakupunktur ist als Schwerpunkt führbar ohne Zusatzbezeichnung.

Sie können Sie für alle Schmerzdiagnosen abrechnen nach GOÄ (knappe 47,- Euro pro Akupunktur mit 2,3 fachem Satz (269a)).

Eigenes physiologisches Modell mit eigener Pathophysiologie Westlich-Anatomisch Orientiert, daher leicht zu verstehen und zu erlernen. Schnell anwendbar.
Vor allem geeignet für komplexe, mit westlichen Methoden nicht erfassbare Erkrankungen (da ist es ein Super-Tool, erfordert allerdings viel Erfahrung des Anwenders) Sehr gut kombinierbar (bewirkt eine Verstärkung anderer Therapieverfahren), schneller Wirkungseintritt, einfache Anwendung, geringer Recourcenbedarf
Komplex, tief, umfassend einfach, klar, effektiv

 

Wir sind seit mehr als 20 Jahren ein ärztlicher deutschsprachiger Anbieter, der die Ohrakupunktur systematisiert hat und für unterschiedliche therapeutischen Berufsgruppen gleichermaßen leicht und effektiv vermittelt.

Hier finden Sie vertiefende Informationen zur Balancierten Ohrakupunktur

Die Kraft der Balancierten Ohrakupunktur in Ihrer Praxis:

Schwindel, Heuschnupfen, akute Schmerzen, psychische Ausnahmesituationen, Nebenwirkungen von Chemotherapeutika, Kopfschmerzen und einiges mehr sind sofort schnell und einfach mit Balancierter Ohrakupunktur zu behandeln. Mehr dazu hier...

Die Vorteile der Körperakupunktur (TCM)

Akupunktur TCM LernenNatürlich hat  die traditionelle chinesische Medizin (TCM) und Körperakupunktur ihre Vorteile!

Tiefgreifende Behandlung chronischer Erkrankungen und tiefe energetische Ungleichgewichte lassen sich (fast nur) hiermit gut und langfristig behandeln. Das bedarf allerdings eines langen Studiums und mehrjähriger Erfahrung. DANN ist die TCM wirklich eine wunderbare Ergänzung zu den Behandlungen unseres medizinischen Kulturkreises.

Aber: Die meisten Ärzte, die Akupunktur lernen, setzen dies bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Schmerzen und neurologischen Erkrankungen (Schwindel, Migräne) ein. Und grade diese Erkrankungen können Sie mit Ohrakupunktur genauso effektiv, oft sogar schneller, behandeln (auf jeden Fall mit dem Konzept der Balancierten Ohrakupunktur). Dafür brauchen Sie keine TCM.

Eine TCM-Ausbildung macht aus meiner Sicht Sinn, wenn...

  • Sie das chinesische Modell der Physiologie & Pathophysiologie anwenden wollen.
  • Sie Ihr Denken tiefgreifend erneuern wollen - und neue Ansätze für alte Erkrankungen finden möchten.
  • Sie Patient*innen bei - aus westlicher Sicht nur schwer behandelbaren Erkrankungen - langfristig helfen wollen.

Dafür müssen Sie aber mind. 2 Jahre Studieren und 5 Jahre intensive Beschäftigung & Erfahrung investieren. Und dann sollten Sie zu einem Akupunktur-Ausbilder gehen, der wirklich auch die grundlegende Philosophie vermittelt. Ich selber habe mit TCM angefangen, die Ohrakupunktur kam erst später dazu. Die TCM weiss ich sehr zu schätzen, und viel meines Denkens nutzt die chinesische Medizin. Allerdings ist die Therapiemethode, die ich hauptsächlich am konkreten Patienten anwende: Die Ohrakupunktur (die Therapiemethode für 80% (!) meiner Patient*innen).

Lernen Sie die Ohrakupunktur kostenlos kennen

Besuchen Sie den Schnupperkurs Ohrakupunktur: 1 Stunde müssen Sie investieren, Sie lernen auf jeden Fall etwas - und im günstigsten Fall entdecken Sie die Therapiemethode, die Ihre Praxis verändert (ich scherze nicht!). Ich freue mich auf Sie.

Und bei Fragen rufen Sie einfach an: Tel.: 0441/233 17 88  Es ist mir ein Anliegen, die Ohrakupunktur gut zu vermitteln.

Hier geht es zu den aktuellen Terminen und zum Basis-Intensiv-Seminar (der ideale Anfang!)