Yase-Institut

Ohrakupunktur und Balancierte Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur wird meist der (chinesischen) Akupunktur zugeordnet. Tatsächlich aber ist es eine eigenständige europäische (!) Therapiemethode, die um 1960 herum entdeckt wurde. Daher ist sie leicht zu verstehen und  einfach in unserer ‚westliches‘ Medizinsystem zu integrieren. Die Balancierte Ohrakupunktur ist eine Weiterentwicklung mit mehreren Vorteilen.

Was ist Ohrakupunktur?

Die Ohrakupunktur oder Aurikulotherapie (international Auriculotherapy) gehört zu den sogenannten somatotopen Therapieverfahren

Das aus Soma (griechisch ‚Körper‘) und Topos (griechisch ‚Punkt‘) zusammengesetzte Wort Somatotopie beschreibt gleichzeitig die grundlegende Idee: Der gesamte Körper des Menschen (Soma) wird in einem kleinen Areal, dem Ohr (Topos) abgebildet.

Das Somatotop Ohr wird zur Therapie (und auch Diagnostik) genutzt. Nach neueren Erkenntnissen stellt das Somatotop Ohr ’nur‘ die Spiegelung des neuroanatomischen Homunkulus im Gehirn dar. Mit anderen Worten: Die Ohrakupunktur ist eine neurologische Therapiemethode, die die Reizverarbeitung im Gehirn beeinflusst und modifiziert. Dadurch können sowohl Schmerzen, als auch Vegetatives Nervensystem und Psyche positiv beeinflusst werden.

Jan Seeber, Arzt & Puppenspieler, erklärt die Wirkungsweise von
Ohrakupunktur. Mit einem Klick auf das Bild werden Sie zum Erklärvideo auf Vimeo geleitet.

Wie funktioniert Ohrakupunktur? – Therapie & Geschichte

Ohrakupunktur ist ein neurologisches Therapieverfahren

Ohrakupunktur kann als neurologische Therapie verstanden werden: Ist ein Körperteil erkrankt, so stellt sich diese Störung des Körpers im Somatotop Gehirn als veränderte nervale Aktivität dar. Gleichzeitig spiegelt sich dies im Ohr: das zugehörige Areal des Ohres verändert sich.
Über die Akupunktur oder Akupressur dieses Areals am Ohr wird – diesen Weg rückwärts nutzend – wiederum die neurologische Verarbeitung im Gehirn beeinflusst.

Ist eine gestörte Zone im Ohr erkannt, kann daraus auch ein Rückschluss auf den Zustand des Körpers gezogen werden (eine sehr vorsichtig anzuwendende Diagnostik über das Ohr – dies setzt viel Erfahrung voraus!). Vor allem aber wird darüber therapiert. Die Therapie erfolgt durch das Stechen einer Akupunkturnadel in den aktiven Punkt. Durch das Setzen einer Nadel in diesen Punkt (oder alternativ Stimulation durch ein Goldkügelchen) werden die Regulationsmechanismen des Körpers angeregt. All dies geschieht auf dem Weg über das ZNS, das zentrale Nervensystem.

Die Fähigkeit des Erkennens einer gestörten Ohrzone ist damit die Grundlage für eine gute und erfolgreiche Ohrakupunktur. Diese ist in unserer Erfahrung erlernbar und wird durch Erfahrung weiter geschult. Der aktive Punkt am Ohr ist der sogenannte »very point« nach Gleditsch, der stärkste Punkt in einer gestörten Zone am Ohr.

Wie ist Ohrakupunktur entstanden? Geschichte der Ohrakupunktur

Die ‚Ohrakupunktur‘ wurde in Form von Kauterisation einzelner Stellen am Ohr (im Europa des Mittelalters) viel eingesetzt. Insbesondere, um Rückenschmerzen und Hexenschuss zu behandeln. Mit Aufkommen der moderneren medizinischen Methoden ging diese Therapieform weitgehend verloren.

Nogier und die Aurikulotherapie / auriculotherapy

Paul Nogier, ein französischer Arzt, beobachtete Anfang der 50ger Jahre Kauterisationsnarben bei Patient*innen. Er untersuchte daraufhin systematisch wiederholbare Effekte über die Reizung der Ohrmuschel. Er nennt die von ihm entwickelte Form ‚Auriculotherapie‚. 1956 stellt er sie in Marseille der Weltöffentlichkeit vor und begründet damit die Ohrakupunktur in ihrer heutigen Form.

China, TCM und Akupunktur, Russland und die neurologische Forschung

In China, dem »Ursprungsland« der Akupunktur und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) haben diese Veröffentlichungen in den 50er Jahren zu einer Rückbesinnung auf die alten Wurzeln geführt und es entstand eine eigene Schule der Ohrakupunktur. Auch in Rußland haben sich Forscher, insbesondere Durinjan und Portnov, der Ohrakupunktur zugewandt. Durch diese verschiedenen, voneinander unabhängigen Entwicklungen hat die Ohrakupunktur unterschiedliche Hintergründe bekommen. Die Ohrakupunktur als somatotope Therapieform hat mit Körperakupunktur keine Verbindungen. Sie wird zwar fälschlicherweise der Akupunktur zugeordnet, es gibt aber (über die Nadel als Therapieinstrument) keinerlei Berührungspunkte.

Ohrakupunktur in Deutschland

Im Deutschland gab es zwei Strömungen in der Ohrakupunktur. Zum einen die Weiterverfolgung und Weiterentwicklung der französischen Schule (Aurikulotherapie) durch Bahr und Strittmatter, die daraus ein eigenes, sehr komplexes System entwickelt haben. Zum anderen die integrative deutsche Schule, die die chinesischen und französischen Ansätze miteinander zu verbinden versucht hat. Hier sind insbesondere Krack, Lange und Rubach zu nennen.

Auf die integrative deutsche Schule aufbauend hat der Arzt Jan Seeber die Balancierte Ohrakupunktur entwickelt. Sie entstand aus dem Bedürfnis, die oftmals komplizierten Herangehensweisen der verschiedenen Ohrakupunkturschulen zu klären, zu lichten und zu einem einfachen, anwendbaren System zu vereinen. (Anmerkung J.Seeber: Günter Lange – den ich nie persönlich kennen gelernt habe – ist mein geistiger Mentor. Auf seinem System der vegetativen Rinne baut ein Teil der Balancierten Ohrakupunktur auf.)

Was ist das Besondere an der Balancierten Ohrakupunktur?

Der Arzt Jan Seeber entwickelte die Balancierte Ohrakupunktur 1996 im Krankenhaus.
Die Methode ist schnell (unter 5 Minuten) und direkt am Ohr der Patient*innen jederzeit einfach anzuwenden.

Die Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber® zeichnet sich durch folgende Punkte aus – und unterscheidet sich damit auch von den  Ohrakupunktur-Konzepten anderer Weiterbilder:

  • Areal-Betrachtung des Ohres (Zonen statt Punkte), damit ein einfaches & klares Verständnis der Punktezonen am Ohr (kein Punkte-Pauken mehr)
  • Ein klares Behandlungs-Schema für alle Erkrankungen (Ohrakupunktur ist bei jeder Erkrankung leicht einsetzbar)
  • Geringe Stichtiefe (1-2 mm) und dünne Nadeln (0,2 mm), dadurch deutlich weniger schmerzhaft
  • Punktsuche über die Wahrnehmung des Therapeuten (kein RAC, kein Punktsuchgerät, kein Drucktaster)
    25 Jahre Lehre in der Ohrakupunktur beweisen:Jede*r kann es lernen – und erfolgreich anwenden!
Balancierte Ohrakupunktur ist sehr schnell und leicht zu erlernen und effektiv in der Anwendung

Das didaktische Vorgehen der Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber® erlaubt es auch Anfänger*innen ohne Vorkenntnisse, innerhalb von zwei Tagen die Grundprinzipien zu verstehen und effektiv anzuwenden.

Sie heißt »Balancierte Ohrakupunktur«, da sie verschiedene medizinische und therapeutische Prinzipien miteinander vereint, die sich scheinbar gegenüber stehen.

Balanciert bedeutet: 
Konzept statt Rezept bedeutet…
individuelle Therapie für jede Patient*in – gleichzeitig ein klares und einfaches Vorgehen!
Ohrzonen statt festgelegter Punkte…innerhalb der Zonen wird der individuell stärkste Punkt der Patient*in gesucht.
5 Nadeln führen zum Ziel… …und jede verfolgt einen anderen Ansatz am Ohr.
Das Konzept ist so angelegt, dass… …die Therapeut*in sicher ist und automatisch durch die Praxis besser wird.
Die Ohrakupunktur ist als alleinige Therapiemethode ausgesprochen wirksam…
…gleichzeitig werden viele andere Therapieverfahren vertieft und intensiviert durch die Ohrakupunktur in Kombination.

Die Grundprinzipien sind leicht zu erlernen. Dies geschieht im Basis-Intensiv-Seminar Balancierte Ohrakupunktur. Schon mit diesen Inhalten können Sie viele Erkrankungen und Beschwerden in der täglichen Praxis akupunktieren. Für ‚erfahrende‘ Information besuchen Sie unseren kostenfreien Schnupperkurs. Sie bekommen einen Eindruck und erlernen gleich eine Anwendung der Ohrakupunktur in der Praxis (ca. 2 Stunden).

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und Qualtität:

Wir setzen auf eine fundierte Ausbildung mit viel Praxis in kleinen Gruppen. Wir haben 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung: Bei uns kann wirklich Jede und Jeder Ohrakupunktur erfolgreich lernen. Wir möchten Ohrakupunktur verständlich vermitteln. Denn was ich einmal verstanden habe, brauche ich nicht nochmals zu lernen – und habe es jederzeit zur Anwendung zur Verfügung.

Therapie von Mensch zu Mensch

Balancierte Ohrakupunktur ist mehr als normale Ohrakupunktur: Sie umfasst auch die Arzt-Patienten-Beziehungen auf eine sehr angenehme Weise. Ist Individuell, Persönlich und Verbunden.

  • Fast kein Zeitaufwand
  • Geringer Recourcenverbrauch
  • Ab dem ersten Seminar erfolgreich anwendbar

Ihre Patienten werden die Ohrakupunktur (und Sie) lieben

  • Die Balancierte Ohrakupunktur ist immer individuell,
  • Immer allgemein regulativ – nie manipulativ oder übergriffig den Patienten gegenüber.
  • Balancierte Ohrakupunktur holt immer das Maximum an Selbstregulation  – bei sie jeder individuellen Patient*in – ganz individuell hervor.

Das Konzept im Yase-Institut

Es geht bei Ohrakupunktur nicht allein darum, die richtigen Punkte zu finden. Es geht darum, die richtige Punkte für einen individuellen Patienten zu finden – und die richtige Dosierung.

  • Der richtige Rhythmus und das richtige Timing – Akupunktur als Heilkunst ist ein Tanz mit der Nadel. Auch wenn dies sehr künstlerisch, kreativ und vielleicht langwierig klingt:
  • Es ist leicht und klar zu erlernen. 20 Jahre Erfahrung in der Lehre haben gezeigt, dass wirklich jeder und jeder die Balancierte Ohrakupunktur leicht erlernen kann.
  • Grundlage ist immer die saubere Technik. Diese wird trainiert und geschult. Dann folgt die Erlaubnis, der eigenen Wahrnehmung folgen zu können.
  • Dieses Wissen ist in jeder und jedem von uns angelegt. Es braucht unserer Erfahrung nach auch nur die Erlaubnis, diese auch nutzen zu können.
  • Begreifen und verstehen ist unser Grundkonzept: Denn was ich einmal verstanden habe, brauche ich nicht nochmals zu lernen – und habe es jederzeit zur Anwendung zur Verfügung.

Seit über 20 Jahren Erfahrung in Anwendung und Lehre der Ohrakupunktur.

  • Wir wissen was Anfänger brauchen.
  • Wir wissen welche Fehler oft gemacht werden – und wie man sie von Anfang an vermeidet.
  • Wir begleiten unsere Seminarteilnehmer*innen von den ersten Schritten und ersten Anwendungen bei eigenen Patienten – über die praktische Implementierung im eigenen Therapiealltag – bis weit hinein in die Behandlung chronisch kranker und komplexer psychosomatischer Patienten.
Balancierte Ohrakupunktur in jeder Praxis: Einfach | Klar | Effektiv

Haben Sie noch Fragen?