Die Grundlagen der Ohrakupunktur

OhrmodellDie Ohrakupunktur ist eine sog. somatotope Therapieform, d.h. wir gehen davon aus, daß der gesamte Mensch - wie auf einer Schalttafel - im Ohr abgebildet ist.

Ist ein Körperteil erkrankt, so stellt sich diese Störung des Körpers auch auf seiner Abbildung im Ohr dar. Das zugehörige Areal des Ohres verändert sich. Diese Veränderungen können sehr leicht und so klein sein, so daß sie nicht ganz einfach erkannt werden. Diese Fähigkeit des Erkennens einer gestörten Ohrzone ist aber erlernbar und kann durch Erfahrung weiter geschult werden.

Habe ich eine gestörte Zone im Ohr erkannt, kann ich zum einen daraus Rückschlüsse auf den Zustand des Körpers ziehen (Vorsichtig!), und zum anderen darüber therapieren.

Die Therapie erfolgt durch das Stechen einer Akupunkturnadel in den aktiven Punkt. Der aktive Punkt ist der stärkste Punkt in einer gestörten Zone am Ohr. Der »very point«.
Durch das Setzen einer Nadel in diesen Punkt rege ich die Regulationsmechanismen des Körpers an, sich um die Störung zu kümmern – und wenn möglich zu beheben.

Wichtig ist hierbei das wirklich exakte Treffen dieses aktiven Punktes. Denn da das Ohr im Vergleich zum menschlichen Körper recht klein ist, ist auch das abgebildete Organ (die gestörte Zone mit dem aktiven Punkt) im Ohr sehr klein. Und je genauer ich ich die Störung treffe, um so besser ist mein Erfolg in der Behandlung.

Erklärungsmodelle

Das Ohr entsteht (während der Entwicklung eines Menschen) aus einer Ausstülpung des Gehirns. Deshalb gehen wir davon aus, daß eine Nadel im Ohr direkten Einfluß auf das Gehirn hat.

Und alle meine Gefühle, das Selbstbild meines Körpers, die Verarbeitung von Schmerzen und die Funktion des Immunsystems werden im Gehirn verarbeitet und gesteuert. Daher kann ich im Ohr sowohl Informationen des Gehirns „einsehen“, als auch über das Ohr beeinflussen.

Die Abbildung im Ohr

In der Ohrmuschel befindet sich die Abbildung des Körpers mit seinen Armen, Beinen, Muskeln und Organen.

Es gibt aber ebenfalls Punkte, die eine übergeordnete Funktion haben. Über diese Punkte können z.B. Schmerzen gelindert werden, Schlafstörungen oder hormonelle Störungen günstig beeinflußt werden, usw.

Es existieren Karten, die diejenigen Regionen des Ohres zeigen, in denen sich bestimmte Abbildungspunkte oder übergeordnete Punkte am Ohr befinden. Allerdings ist jedes Ohr so verschieden, dass diese Karten nur Hinweise geben können, wo sich die Punkte befinden. Deshalb muß ich als guter Ohrakupunkteur in der Lage sein, den aktiven Punkt bei diesem speziellen Patienten zu finden. Denn nur so kann ich erfolgreich therapieren.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Hier entlang zu allen Ohrakupunktur-Kursen und Terminen »

Seite drucken | hoch

Aktuelle Seminare

  • Yin, Yang und die Körperpunkte der TCM in Oldenburg
    17. bis 21. Oktober
  • Basis-Intensivseminar Balancierte Ohrakupunktur in Köln
    8. und 9. November
    ausgebucht
  • Basis-Intensivseminar Balancierte Ohrakupunktur in Karlsruhe
    10. und 11. November
    ausgebucht
  • » Alle Termine

Teilnehmer-Login

Therapeuten-Finder

Stimmen von Teilnehmern

Um sich Ihr eigenes Urteil zu Bilden, finden Sie hier